Just Start Typing Text and Press Enter

alt text
Benny

Blogbeiträge

Menu
Close
Apr 30, 2016

Wie schütze ich meine Daten im Internet?

| By
Schützen Sie Ihre Daten! Wie erklärt Ihnen fragbenny! Datenschutz Computerschulung

Schutz der Daten vor und nach Snowden…

Sie sind mal wieder an dem Punkt wo sie alles in Frage stellen was digital passiert? Sie wollen weiter Mails verschicken aber niemand soll diese lesen dürfen ausser Ihnen und Ihrem Adressaten? Dann sprechen Sie mich auf den Schutz Ihrer Daten an!

Viele von uns hat die Snowden-Enthüllung kalt erwischt. Firmen wie Privatleute werden von den Geheimdiensten der westlichen Welt überwacht. Die Politik hat bis jetzt wenig bis gar nichts aus den Enthüllung gelernt, geschweige denn irgendetwas unternommen um Bürger und Firmen zu schützen. Es werden sogar Maßnahmen als alternativlos verkauft die unsere digitale Freiheit sogar noch mehr einschränken. Aber wie können wir uns wehren?

Krypto, krypto und nochmal krypto!

Generell ist es erst einmal ratsam zu überdenken welche Daten und Dienste man für was benutzt. Wenn Sie vorher Whatsapp benutzt haben lohnt der Umstieg auf eine Alternative die auch Ende zu Ende verschlüsselt aber auch OpenSource ist. Dort ist zum Beispiel Signal ein guter und funktionaler Ersatz. OpenSource ist insofern sicherer, da dort einsehbar ist ob Hintertüren für Geheimdienste existieren.

Passwörter sollten Sie besser auch nicht unbedingt in einer Textdatei auf dem Desktop, mit dem Namen ‚PW‘, aufbewahren. Besser ist da der Einsatz eines Passwort-Safe’s. Beispiele dafür sind Keepass und Enpass. Dort legt man ein Hauptschlüssel an und nach dem Entsperren des Schlüsselbundes werden alle weiteren Passwörter angezeigt. Dadurch können Passwörter komplexer werden und Sie müssen nicht zu einem Gehirnakrobaten werden um sich diese zu merken.

Mails dürfen auch gern verschlüsselt werden!

Dazu gibt es einfache Addons für gängige Mailprogramme (Thunderbird, Evolution). Sind Sie mit der Einrichtung überfordert, sprechen Sie mich darauf an und ich helfe bei der Einrichtung der Mailveschlüsselung. Es gibt aber mittlerweile auch Anbieter die Mailverschlüsselung direkt als Serviceleistung mit anbieten. Zu nennen sind da Mailbox.org und Posteo.de.

Verschlüsselt Surfen?! 

Da bin ich nicht so schnell mit einer Empfehlung da die Methode, zum Beispiel via Tor nicht ohne Risiko ist. Man kann dort gern zumindest die Ortung erschweren in dem man zu einem VPN Anbieter greift. Was aber auf jeden Fall gewährleistet sein sollte ist die Nutzung von https wenn verfügbar. Dazu nutzen Sie am besten https-everywhere. Zusätzlich empfehle ich auch den Privacy Badger und den Einsatz des Chromium Browser. Wichtig ist natürlich auch der ‚richtige‘ Suchanbieter. Dazu lesen Sie gern meinen Blogbeitrag zum Thema Suche!

Die Verschlüsselung der Festplatte ist ratsam, aber nicht notwendig solang ihnen der Laptop/Computer nicht entwendet wurde. Programme dafür sind EncFS und Veracrypt.

Von üblichen Cloudhostern würde ich zudem abraten. Dazu lesen Sie gern meinen Blogpost. Verschlüsselte Hoster wie MEGA und spideroak sind gut, besser ist aber ein eigener Server mit Owncloud.

Hab Sie weitergehende Fragen? Fragen Sie mich kostenlos, unverbindlich und direkt damit ihre Daten sicher sind und bleiben!