Just Start Typing Text and Press Enter

alt text
Benny

Latest from the blog

Menu
Close
Apr 21, 2016

Umstieg auf Ubuntu Linux?

| By
Jetzt umsteigen auf Ubuntu Linux!

Sie wollen nicht von Windows 7 auf Windows 10 updaten? Oder machen Sie sich Gedanken um den Schutz Ihrer privaten Daten/Kommunikation? Dann probieren Sie jetzt Ubuntu aus! Fragen Sie mich gern nach Hilfe beim Umstieg.

Lieber Kunde, liebe Kundin,

es muss nicht immer Windows sein. Eine Linuxdistribution wie zum Beispiel Ubuntu ermöglicht das selbe Arbeiten am Computer wie Windows oder MacOS von Apple. Mittlerweile ist Linux sogar in manchen Bereichen bequemer zu nutzen und arbeitet für Sie statt gegen Sie!

Aus aktuellem Anlass spreche ich eine persönliche Empfehlung aus. Ubuntu kommt heute in Version 16.04 raus.

Was ist Linux? Was ist Ubuntu?

Wenn Sie sich jetzt fragen was Linux überhaupt ist, beantworte ich Ihnen auch gern das. Linux ist ein Abkömmling von Unix, einem Betriebssystem dessen Geschichte bis in die 1970er Jahre zurückreicht. Linux selber ist etwas jünger und wurde von einem finnischen Studenten entwickelt. Auch bezeichnet man als Linux erst einmal nur den Kernel (den Kern eines Betriebssystems, der die Hardware und Prozesse verwaltet). Eine Linuxdistribution hingegen ist ein Betriebssystem in dessen Kern sich der Linuxkernel befindet. Dazu kommen verschiedene Oberflächen sowie Bildbearbeitungsprogramme, Schreibprogramme, Browser und Weiteres. Ubuntu ist so eine Distribution, sie wird von der Firma Canonical entwickelt und vertrieben.

Warum Ubuntu?

Vielleicht fragen Sie sich jetzt was für Ubuntu und gegen Windows 10 spricht. Ubuntu ist kostenlos herunterladbar, bietet alle wichtigen Programme zum Schreiben, Scannen, Brennen und Bearbeiten von Bildern direkt nach Installation. Auch benötigt man kein Antivierensystem mehr und ist sicherer als unter Windows, da sich viele Malware-Autoren auf Windows spezialisiert haben. Sollten Sie einmal unzufrieden mit Ubuntu sein, können Sie recht leicht auf eine andere Linuxdistribution umsteigen und sind nicht mehr auf ein Betriebssystem festgenagelt.

Warum jetzt?

Diese Frage ist auch recht leicht beantwortbar. Windows wird immer restriktiver, sammelt verstärkt Nutzerdaten und beinhaltet vermutlich Hintertüren für Geheimdienste (NSA, BND und Co.). Linux hingegen ist OpenSource (der Quelltext ist also für jeden einsehbar und auch lassen sich so leichter Hintertüren und Lücken finden und beheben).

Wo bekomm ich Ubuntu her?

Am besten laden Sie sich die passende Variante von der offiziellen Webseite herunter. Dabei gibt es zwei Sachen zu beachten. Einmal gibt es eine 32bit und eine 64bit Variante. Jeder moderne Computer/Laptop beherrscht 64bit, insofern er nicht älter als 4-5 Jahre ist. Im Einzelfall gibt es aber auch ältere Geräte die 64bit-fähig sind. Dann gibt es noch die Unterscheidung in LTS oder die normale Version. LTS heißt Long Term Support und bedeutet, dass diese Version länger mit Updates versorgt wird, insgesamt 5 Jahre, und vermeintlich stabiler ist. Generell würde ich aber erst einmal zur regulären Version raten.

Fragen?!

Sind noch Fragen offen schreiben Sie mir gern eine Email oder rufen Sie mich an. Die Kontaktdaten finden Sie auf meiner Kontaktseite. Ich berate Sie auch gern kostenlos telefonisch oder via Mail. Auch installiere ich Ihnen Ubuntu gerne vor Ort.