Das Bitcoinseminar von fragbenny

Aktuell erholen sich Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum und Co. gerade mal wieder etwas von der neuerlichen Talfahrt. 2018 wird wohl nicht als das Jahr der Kryptowährungen in die Geschichte eingehen. 2019 wird es vielleicht aber schon. Dennoch sollte man das Thema nie aus den Augen lassen. Deswegen ein Bitcoinseminar von fragbenny an Enthusiasten, Interessierte und alle anderen.

Wieso Bitcoin und Kryptowährungen?

Allgemein stellt man sich als Neueinsteiger oder Interessierter die Frage: Warum Kryptowährungen oder warum Bitcoin? Ich habe dazu ja schon öfter in Blogbeiträgen Stellung genommen. Vielleicht nochmal zusammenfassend: Weil es unabhängiger macht, weil es nerdig ist, weil es Spaß macht, weil es ein bisschen wie eine digitale Lokalwährung ist, weil es auch eine Möglichkeit bietet aus der Totalkontrolle durch Banken und Staaten auszubrechen.

Gerade durch Paypal, Payback, Visa, Mastercard und wie sie alle heißen, entsteht schnell ein vollständiges Bild von dem, was ich im Internet oder auch im normalen Leben mache und kaufe. Diese Daten werden gern zusammengeführt um uns dann passende Werbung zu präsentieren oder aber auch um uns besser „im Griff“ zu haben. Wird Schritt für Schritt noch das Bargeld abgeschafft (Beispiel Schweden), ist das Bild komplett.

Schweden macht vor, wie ein Land ohne Bargeld funktioniert.

Warum ein Bitcoinseminar?

Der Einstieg in Kryptowährungen kann sehr einfach sein. Es reicht schon, einen Account bei Coinbase anzulegen und dort Euro gegen Bitcoin, Ethereum oder Litecoin einzutauschen. That’s it!?

Natürlich gibt es noch viel mehr zu entdecken. Zum Beispiel: Was ist ein Wallet? Warum hat man verschiedene? Was ist die Blockchain? Was ist Proof of Stake und warum ist es besser als Proof of Work? Wie lautet der Unterschied von Coins und Tokens?

Know-How im Bereich digitaler Währungen / Kryptowährungen

Genau für solche Fragen und mehr biete ich ein Bitcoinseminar an. Ich will dort natürlich auch ideell etwas die Sinne schärfen und technisches Hintergrundwissen vermitteln, damit am Ende des Tages (Vorsicht, ist nur eine Redewendung) jeder Teilnehmer auch Krypto kaufen und damit handeln kann. Wieviel man aus dem Bitcoinseminar mitnimmt, ist natürlich auch jedem selber überlassen. Ich bin flexibel und biete das Seminar für jedes Niveau.

Training und Seminare lohnen sich immer! Gerade in den Bereichen, die die Zukunft prägen könnten. Dazu zähle ich die Blockchain und Kryptowährungen natürlich. Damit man im Alltag leicht mit den Begriffen umgehen kann, ist eine Schulung geeignet. Damit man endlich auch mal mitreden kann, und vielleicht sogar ein neues Hobby entdeckt, was einem Spaß machen kann, ohne mit großen Summen hantieren zu müssen. Quasi Aktienhandel in klein und mit weniger Risiko (weil weniger investiert wird).

Für die, die sich schon eingehender mit dem Thema befasst haben, biete ich auch praxisbezogene Seminare. Inhalt könnte dabei zum Beispiel sein: Wie richte ich ein Hardware Wallet (Ledger Nano) ein. So ein Hardwarewallet aber unbedingt vorher bestellen und mitbringen.

Wann und Wo?

Anrufen oder besser eine kurze Mail an mich und wir sprechen gern einen Termin ab. Seminare finden in meinem Büro statt, außer Sie stellen eine Räumlichkeit (bei mehreren Personen).

Im übrigen würde ich mich freuen, wenn auch mehrere Interessierte sich zu einer Gruppe zusammenfinden. Dann lässt sich auch was an den Preisen drehen und so findet schneller eine gesellschaftliche Durchdringung mit dem Thema statt!

Das Bitcoinseminar von fragbenny