Just Start Typing Text and Press Enter

alt text
Benny

Latest from the blog

Menu
Close
Okt 22, 2015

Cloud

| By
fragbenny erklärt die Cloud

Cloud, ja, nein, vielleicht?!

Lieber Kunde, liebe Kundin, bitte sichern Sie Ihre Daten! Wenn es nach mir ginge auch, via der Cloud!

Sehr oft stehe ich vor dem Problem Daten von einem defekten Gerät sichern zu müssen. Das funktioniert, kann aber zeit intensiv sein und es ist, vor allem vermeidbar. Sichern sie wichtige Daten wie Fotos, Dokumente und Videos am besten redundant (doppelt). Das heißt sie legen eine Kopie auf einer einer externen Festplatte an und eine weitere über die Cloud.

Wo sind die Daten aber sicher und wo nicht? Das kann man pauschal nicht wirklich beantworten, generell empfiehlt es sich aber in Zeiten von staatlicher Überwachung, nicht mehr jedem Anbieter zu vertrauen. Auch sollte Verschlüsselung ein Thema sein. Am besten sogar bevor die Daten hochgeladen werden. Das lässt sich sowohl selber realisieren oder man verlässt sich dabei auf Dienste wie zum Beispiel Boxcryptor, MEGA oder SpiderOak.

Um monatlichen Zahlungen zu vermeiden empfehle ich auch Lima. Nicht ganz billig in der Anschaffung aber sehr einfach in der Einrichtung und Bedienung. Eine weitere aber wesentlich teuere Alternative ist der Homeserver, auch NAS genannt. Dieser bringt noch wesentlich mehr Fähigkeiten mit als das automatisierte Hochladen von Daten. Eine dritte Möglichkeit besteht in einem eigenes eingerichteten Server für Zuhause, der via Nextcloud betrieben wird. Auf diesem liefe, wenn ich ihn einrichten würde Ubuntu Linux und das angesprochene Nextcloud zum verwalten von Dateien, Kalender und Kontakten. Auch das automatische Hochladen von Handyfotos ist ohne weiteres möglich. Ein weiterer Vorteil eines self-made Servers ist die Flexibilität. Ungleich einer Lösung die es fertig zu kaufen gibt, kann man ein eigenes eingerichteten Mikroserver jederzeit anpassen, verändern und updaten.

Vorteil von allen genannten Diensten und Geräten ist, dass auch Daten vom Handy gesichert werden können, ganz ohne Kabel über die Cloud.

Sollten Sie sich dafür interessieren sprechen Sie mich gern an.

Ihr Benny